_____________*‹3


feeling good-muse
oder
war zone-slayer

man darf sich vom leben nicht so runterziehn lassen. das ist wohl eines der wichtigsten sachen die ich gelernt habe. oder die ich im moment dran bin zu lernen...
was bringt es mir in meiner trauer und in meinem schmerz zu versinken. mir tolle muster in die unterarme zu ritzen und heulend im bett zu sitzen.
so kommt man im leben einfach nicht weiter.
ja, man kann es genießen traurig zu sein. und man lebt so auch einige zeit ganz gut. aber wie lange? und mit welchem ziel?
früher oder später zerstört man sich selbst. alles ist plötzlich gegen einen, jeder sagt genau das falsche zu einem, niemand versteht einen. das leben ist schrott und so leicht kommt man nicht mehr raus.
und oft merkt es niemand um einen herum, und wenn, dann versteht es niemand und man bekommt gesagt dass man sich nicht so anstellen soll.
das ist hart und nicht gerade gut fürs seelenheil.
ich verstehe wirklich jedes kleine emokind das das gefühl hat verdammt alleine auf der welt zu sein. das emocore hört, sich schwarz anzieht, sich ritzt und eigentlich nur schreit "hilf mir!".
aber jeder muss sich da zum größten teil selber helfen. man wird stark aus so sachen und man lernt fürs leben. und man macht erfahrungen, die man dann an andere weitergeben kann. mir fällt da grad n summer spruch ein:
schreib dich nicht ab, lern leben und schreiben.
(ich such den wirklichen sinn dahinter grad selber, also...^^)

wenn man das leben lachend empfängt lebt man auf jeden fall besser. auch wenn man sich dann vielleicht manche sache schönredet, es ist auf jeden fall die bessere lösung (für mich).




25.2.07 17:05


fasnet und brennende haare

oh danke, einen moment dachte ich hier würde es auch keine leiste (mehr) geben. (ich meine das teil da über dem eingabefeld wo man schrift und so einstellen kann)

fasnet ist toll. fasnet hat keine regeln. an der fasnet ist man mindestens drei tage lang betrunken.
ich finde betrunken sein toll. man ist leicht, alles ist egal, keine probleme, keine sorgen...

ich stehe auf der tanzfläche. nein, ich tanze auf der tanzfläche.
jemand kommt und gibt mir eine zigarette. billige anmache. und ich rauche nicht einmal. er will sie anzünden, trifft aber meine haare. sie brennen. sie stinken.
ich drehe mich um und tanze weiter.
fasnet hat keine regeln.

jetzt ist die fasnet einige tage vorbei und ich habe in der zwischenzeit sogar geschlafen.


aber jetzt stelle ich mich erst einmal vor. wenn ich glück habe kann man sogar das grandios geniale bild von mir sehen. (ich bin ehrlich, ich habs erst beim zweiten mal geschafft^^)
ich  bin 16 und gehe zur auf ein supergeniales gymnasuim das sich bestimmt kein bisschen von allen anderen gymnasien unterscheidet^^
ich bin blond (auf den bildern unschwer zu erkennen -.-). 167 (oder so) cm groß und wiege (hummm^^) 51 kilo oder so. ah ist ja auch egal XD
ich bin kein besonders guter mensch.
ich bin anstrengend, laut, egozentrisch und nervig.
wieso habe ich freunde?!
ich bin das absolute chaoskind.
ja, ich glaube die beschreibung triffts ganz gut.


23.2.07 22:32







Kind

Ich heiße blabla und bin soundsoviel jahre alt. meine hobbies sind bloggen, internet, blabla einfach ein kurzer text, wenn du willst. Mehr?

Main

Home
Buch
Archiv
Kontakt
Link
Link

Personal

Link
Link
Link
Link
Link
Designer

Gratis bloggen bei
myblog.de